Seminarkalender

Bauprojektmanagement, BGB Bauvertragsrecht, HOAI

Erfolgspotentiale für Bauprojekte: Wie starte ich erfolgreich in ein Bauvorhaben vor der Leistungsphase 1 HOAI? (2-tägiges Seminar)

Termin: 22.10.2020 - 23.10.2020 / 09:00 - 17:00 Uhr in München/Ismaning Hotel am Schlosspark

Preis: EUR 987,00 zzgl. MwSt. inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen und alkoholfreien Getränken

Thema des Seminars

Jedes Bauvorhaben ist so gut wie sein Beginn. Ein gelingender Start hängt von vielen Faktoren ab. Vor der Leistungsphase 1 HOAI legen Sie die wesentlichen Planungsgrundlagen fest. Sie definieren die Gesamtziele und vereinbaren die Planungs- und Überwachungsziele.

Der Grundsatz lautet: „Erst planen, dann bauen!“ Damit sichern Sie das Erfolgspotenzial Ihrer Bauvorhaben.

Sie brauchen als Bauherr oder Projektleiter die wesentlichen Vorermittlungen und Entscheidungen über die Projektziele, Planungsgrundlagen sowie eine Kosteneinschätzung.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie

  • mit der „integrierten Bedarfsplanung“ Klarheit vor Leistungsphase Phase 1 HOAI schaffen, Methoden und Tools anwenden und erfolgreiche Lösungsansätze entwickeln
  • Ihr Bauprojektmanagement verbessern und Projektrisiken vermeiden
  • vertragliche Rahmenbedingungen schaffen, um Baukonflikte zu vermeiden oder effektiv lösen – Streitvermeidung als ökonomisches Prinzip
  • die Kooperationskultur der Baubeteiligten und Projektleiter durch ein gutes Team fördern – ein gutes Team funktioniert.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick in die Komplexität der Aufgabenstellung vor der Leistungsphase 1 HOAI. Es soll Sie sensibilisieren und neugierig machen auf diesen spannenden Teil des Planens und Bauens.

Ihr Nutzen:

Sie erfahren von einem renommierten Architekten, namhaften Baurechtsexperten und BGH-Richter a.D. sowie von einem erfahrenen systemischen Coach und Teamentwickler, wie Sie bereits beim Projektstart vor Leistungsphase 1 die Erfolgspotentiale für Ihre Bauvorhaben sichern.

Die Referenten-Zusammensetzung ist eine ungewöhnliche Konstellation und spiegelt wider, was Kollaboration im integrativen Bauprojektmanagement bedeutet.

Auf Wunsch werden wir Ihre Anwendungsbeispiele aus der Baupraxis gemeinsamen diskutieren und bearbeiten.

Teilnehmerkreis:

Öffentliche und gewerbliche Auftraggeber, Architekten und Ingenieure, Führungskräfte, Projektleiter, Bauleiter und alle, die am Bau beteiligt sind.

Seminarinhalt

Klarheit vor Phase 1

(Dipl.-Ing. Markus Hammes, Architekt)

Sie erhalten einen Überblick über die Klärungsprozesse und erfolgreiche Methoden zur Bedarfsermittlung, damit die Projektvorbereitung und Zieldefinition vor der Leistungsphase 1 HOAI gelingen.

Sie erfahren Methoden der Bedarfsklärung, der systematischen und qualifizierten Bedarfsermittlung und -planung. Lernen Sie Elemente für das rechtzeitige Erkennen von Schnittstellen und deren Probleme zur Baukonfliktvermeidung kennen.

Gemeinsam mit allen Beteiligten identifizieren Sie vermutete Projektrisiken und bringen das Knowhow zum Nutzen aller Vertragspartner gewinnbringend ein. Ein offener Umgang mit Chancen und Risiken in der Leistungsphase 1 HOAI birgt ein großes Erfolgspotenzial für den Projektstart Ihres Bauvorhabens. Sie sparen wesentliche Ressourcen.

Streitvermeidung als ökonomisches Prinzip

(Prof. Stefan Leupertz, Baurechtler)

Sie erhalten einen ersten Einblick in die Vorgehensweise und die Vorteile der integrativen Bauverträge oder Mehrparteienverträge. So fördern Sie als Bauherr, Architekt und Planer sowie als Bauunternehmer die Zusammenarbeit der Baubeteiligten im Team. Alternative Mehrparteienverträge als partnerschaftliche Vertragsmodelle erfordern ein Umdenken bei allen Beteiligten, auch im Umgang mit Baukonflikten.

Ihr Vorteil: Bei Mehrparteienverträgen konzentrieren sich die Vertragspartner auf das vereinbarte Projektziel und ihre gemeinsame Wertschöpfung. Das Motto lautet: „Wir bauen miteinander, nicht gegeneinander!“ Durch die vertragsrechtlichen Rahmenbedingungen der Mehrparteienverträge verankern Sie die erfolgreichen Strategien zum Baukonfliktmanagement und die anerkannten Verfahren zur außergerichtlichen Streitbeilegung.

Mit einer partnerschaftlichen Projektzusammensetzung sichern Sie das Erfolgspotenzial Ihres Bauvorhabens bereits beim Projektstart vor der Leistungsphase 1 HOAI.

Ein gutes Team funktioniert

(Stephanie Utz, systemischer Coach und Teamentwicklerin)

Damit Sie Ihre gemeinsamen Projektziele erreichen können, braucht es auch ein funktionierendes Team. Sie lernen wichtige Soft Skills kennen, die Sie beim Teambuilding bereits beim Projektstart für das gemeinsame Planen und Bauen berücksichtigen sollten. Sie erfahren Wichtiges über Verhaltensweisen und Teamtypen und lernen, wie Sie jedes Teammitglied nach seinen individuellen Stärken einsetzen. Somit trägt jedes Teammitglied auf seine Weise zum Erfolg bei.

Wenn Sie als Projektleiter die Zusammenarbeit im Team erfolgreich gestalten, werden Sie die Projektbeteiligten zu einem kollaborativen Projektteam synchronisieren, das die definierten Projektziele fokussiert. Sie fördern den Aufbau einer positiven Projektkultur und sichern durch hohe Motivation das Erfolgspotenzial Ihres Bauvorhabens bereits vor der Leistungsphase 1 HOAI.