Seminarkalender

Abnahme und Mängel, BGB Bauvertragsrecht, VOB/B

VOB/B kompakt und Auswirkungen des BGB-Bauvertragsrechts – Die rechtssichere Durchführung von Bauvorhaben

Termin: 25.04.2023 / 09:00 - 16:30 Uhr – München/Ismaning Hotel zur Mühle

Preis: EUR 548,00 zzgl. MwSt. inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen und alkoholfreien Getränken

VOB/B kompakt Seminar

Der Erfolg eines Bauvorhabens hängt wesentlich von der erfolgreichen Tätigkeit des Bau- und Projektleiters ab. Während der Bauphase werden immer wieder Fehler bei der Anwendung der VOB/B bzw. im Schriftverkehr gemacht, die häufig erst am Ende der Baumaßnahme zu wirtschaftlichen Nachteilen führen.

Ziel des Seminars ist es, die wichtigsten Vorschriften für die Praxis zu den Themen Vertragstypen, Nachträge und Bauablaufstörungen zu erläutern.

Sie erhalten wertvolle Hinweise zur aktuellen Baurechtsprechung. Sie erkennen zulässige und unzulässige Vertragsklauseln für die Abnahme, Mängelansprüche, Schlussrechnung und die Stellung von Sicherheiten. Verzögerungen bei der Zahlungsabwicklung können sie vermeiden.

Nur bei Klauseln in Bauverträgen, die die Interessen der Auftraggeber und Auftragnehmer ausreichend würdigen, legen Sie den Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Komplexe Vertragsklauseln stoßen bei Auftragnehmern auf immer weniger Interesse.

Ihr Nutzen:
Sie stärken Ihre Rechtssicherheit bei Vertragsverhandlungen, gehen souverän mit Nachtragssachverhalten, Bedenken und Behinderungen um – Sie werden zum erfolgreichen Konfliktmanager bei Leistungsstörungen und Kündigungen.

Sie sichern den Projekterfolg, wenn Sie die Kooperationsbereitschaft der Beteiligten fördern.
Übersichtliche und interessensgerechte Bauvertragsklauseln in Ihren Bauverträgen und Planerverträgen können Sie vereinbaren.

In einem Markt mit erheblichen Preissteigerungen und Materialengpässen, unsicheren Lieferfristen müssen die Aspekte wie Leistungsumfang, Vergütung und Fristen ausgewogen und interessengerecht für Auftraggeber, Planer und Auftragnehmer verhandelt werden.

Sie erwerben Kenntnisse über die Möglichkeiten zur Sicherung und Durchsetzung der Vertragsansprüche. Zudem unterstützen wir Sie bei Fragen aus Ihrer Baupraxis.

Teilnehmerkreis:
Auftraggeber, Auftragnehmer, Führungskräfte, Projektleiter, Bauleiter, Architekten und Ingenieure und alle am Bau Beteiligten

Dauer: 9.00 – 16.30 Uhr

Ihr Referenten:
Rosina Sperling, Rechtsanwalt Axel C. Sperling

VOB/B Seminar: Inhalt

  • Gestaltung der Bauverträge nach VOB/B und BGB
    – Grundsätzliches zum Vertragsabschluss
    – Wirksame Vereinbarung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen
    – Wirkung von kaufmännischen Bestätigungsschreiben
    – Auftraggeber, Vertreter, Architektenvollmacht
    – Grundsätze der Vertragsauslegung bei Unklarheiten und Rangfolgeregelungen
    – Wirksamkeit von Komplettheitsund Schriftformklauseln
    – Leistungsänderungsrecht des Auftraggebers im VOB-Vertrag
  • Leistungsumfang und Risikoverteilung bei den verschiedenen Vertragsarten
    – Einheitspreisvertrag
    – Detail-Pauschalvertrag
    – Globalpauschalvertrag mit funktionaler Leistungsbeschreibung
    – Stundenlohnvertrag
  • Nachträge und Preisanpassungen nach § 2 VOB/B
    – Mengenänderungen
    – Änderungen des Bauentwurfs und sonstiger Anordnungen (Beschleunigungsmaßnahmen
    – Zusätzliche Leistungen
    – Leistungen ohne Auftrag
    – Änderung des Pauschalpreises
    – Leistungsverweigerungsrecht bei Streit über Nachträge
    – Umgang mit Preissteigerungen und Lieferengpässen und Bauzeitverlängerungen: Erlass des Bundes vom 25.3.22
  • Ausführungsfristen und Vertragsstrafen § 5 VOB/B
  • Voraussetzungen und Rechtsfolgen von Bedenkenhinweisen § 4 Abs. 1 und 3 VOB/B
  • Störungen des Bauablaufs und Unterbrechung der Ausführung § 6 VOB/B
    – Inhalt und Form der Behinderungsanzeigen
    – Rechtsfolgen der Bauablaufstörungen (Ansprüche des AN: Mehrvergütung, Bauzeitverlängerung, Entschädigung, Ansprüche des AG: Vertragsstrafe, Kündigung, Schadenersatz)
  • Kündigungsrechte des Auftraggebers und -nehmers
  • Rechtliche Grundlagen der Abnahme VOB/B und § 640 BGB, § 377 HGB
    – Vorteile und Nachteile der einzelnen Abnahmeformen
    – die verweigerte Abnahme
    – Rügepflicht § 377 HGB
  • Mängelansprüche und Abwehr § 13 VOB/B und § 634 BGB ff.
    – Der Mangelbegriff nach § 13 Abs. 1 VOB/B
    – Mängelansprüche vor und nach der Abnahme
    – Verjährung von Mängelansprüchen nach VOB/B und BGB
    – Beweissicherung von streitigen Mängeln
  • Aufmaß- und Abrechnungsbestimmungen
    § 14 VOB/B und Zahlung des Werklohns
    § 16 VOB/B
    – Aufforderung zum gemeinsamen Aufmaß
    – Fälligkeit von Abschlags- und Schlussrechnungen
    – Voraussetzungen und Folgen des Zahlungsverzuges
    – „Schlusszahlungsfalle“ nach § 16 Abs. 3 Nrn. 2 – 5 VOB/B
  • Sicherheiten für den Auftraggeber § 17 VOB/B
    – Vertragserfüllungs- und Gewährleistungssicherheiten
    – Ablösung durch Bürgschaften bzw. Einrichtung eines Sperrkontos
  • Sicherung der Werklohnforderung des Auftragnehmers
    – Sicherheitsleistung nach § 650 f (Zahlungsbürgschaft)
    – Sicherheit nach § 650 e (Eintragung einer Hypothek)
  • Tipps für die Vertragsgestaltung und den rechtssicheren Schriftverkehr