Seminarkalender

Bauprojektmanagement, Kommunikation, Soft Skills

Konfliktmanagement und effektive Kommunikationstechniken für Bauleiter und Bauprojektleiter

Termin: 21.03.2023 - 22.03.2023 / 10:00 - 18:30 Uhr – München/Ismaning Hotel zur Mühle

Preis: EUR 978,00 zzgl. MwSt. inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen und alkoholfreien Getränken.

Kommunikationstechniken für Projektleiter Seminar

Streitigkeiten gehören beim Bauprojektmanagement zum Alltag, denn die Strukturen von Bauverträgen, Architektenverträgen und Ingenieurverträgen sowie die VOB führen zwangsläufig zu Konflikten. Häufig muss das Ergebnis des Bauprojektes über Nachforderungen gerettet werden.

Das macht der Auftragnehmer oft geltend:

  • Nachträge,
  • Behinderungen,
  • Bauzeitverlängerungen.

Das hält die Auftraggeberseite dagegen:

  • Leistungsstörungen,
  • Verzug,
  • Mängel.

Auch Planerverträge sind anfällig, wenn keine auskömmliche Honorarvereinbarungen getroffen werden und eine genaue Leistungsbeschreibung fehlt. Die Komplexität des Bauvertrages führt bei Mängelkonflikten dazu, dass auch der Planer Teil des Konfliktmanagements ist. Zudem stehen häufig auch Planungsmängel und Überwachungspflichtverletzung im Streit.

Wenn es irgendwie geht, sollten die am Bau Beteiligten – Auftraggeber und Auftragnehmer sowie Projektsteuerer und Bauprojektleiter – im eigenen Interesse den Gang vor das Gericht vermeiden.

Erfolgreiche Bauprojektleiter und Bauleiter erkennen rechtzeitig die Chancen und Risiken der Konflikte, tragen mit guter Kommunikation frühzeitig zur Konfliktlösung bei und vermeiden die Konflikteskalation. Sie wissen, dass sich im Bauablauf das Machtgefälle zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern ändert.

Mit effektiven Kommunikationstechniken tragen Sie im Projektalltag zur Konfliktprävention und zur Konfliktlösung bei. Mit fairen Konfliktstrategien fördern Sie den Bauprojektablauf. Darin liegt das Wertschöpfungspotenzial in der Bau- und Immobilienwirtschaft.

Deshalb liegt der Schwerpunkt dieses 2-tägigen Soft Skills Trainings für Bauleiter und Bauprojektleiter in der konkreten Übung, wie Sie bei den Beteiligten am Bauprojekt den richtigen Ton treffen und lösungsorientiert mit dem Bauteam arbeiten. Anhand von Praxisbeispielen aus der Bau- und Immobilienwirtschaft können Sie Kommunikationstechniken anwenden, die zur Konfliktlösung beitragen.

Sie unterscheiden destruktive Kommunikationstechniken von förderlichen Kommunikationsstilen. Mit Ihrer Kommunikationskompetenz können Sie den Bauablauf beeinflussen. Sie gestalten einen stabilen Rahmen für die Zusammenarbeit im bauvertraglichen Kontext.

Wesentlicher Teil des Trainings sind die Wirkung und die Methoden des Konfliktmanagements beim Planen und Bauen:

  • Sie erfahren, wie Sie die Dynamik der Konflikteskalation in typischen Baukonflikten vermeiden.
  • Mit der Wahrnehmung Ihrer eigenen inneren Haltung zum Konflikt verändern Sie Ihre Konfliktkompetenz.
  • Sie reflektieren, welchen Anteil Sie selbst zu der Konfliktsituation beitragen und erkennen Ihren eigenen Konfliktstil. Sie analysieren die Konfliktfähigkeiten Ihres Bauteams richtig.
  • Sie nutzen Ihre Konfliktkompetenzen, damit aus Konfliktgegnern Verhandlungspartner werden, die gemeinsam zu konstruktiven Lösungen beitragen.

Wer seine Mitarbeiter im Bauteam in der Konfliktlösung begleitet, unterstützt sie auch dabei, neue Verhaltensweisen beim Konfliktmanagement zu finden. Mithilfe richtig angewandter Konfliktstrategien erreichen Sie den Ausstieg aus der Konfliktspirale.

Sie beherrschen nach dem Soft Skills Training die fünf Ebenen der professionellen Gesprächsführung in Verhandlungsgesprächen. Mit einer klaren Verhandlungsstruktur verbessern Sie Ihre Konfliktstrategie und nutzen in Gesprächen und Verhandlungen konsequent Ihre Verhandlungsmacht. So erarbeiten Sie sich die Chancen für flexible Konfliktlösungen.

Mit effektiven Kommunikationstechniken und Konfliktstrategien steigern Sie auch Ihre Produktivität im Projektablauf. Der Mensch trägt den Schlüssel für den Erfolg in der Projektleitung. Digital und miteinander arbeiten! Darin liegt das Wertschöpfungspotenzial der Bau- und Immobilienwirtschaft. Aber: Führung, Kommunikationskompetenz und erfolgreiche Konfliktlösungsstrategien bleiben auch in Zukunft als analoge Methoden bestehen.

Deshalb liegt der Schwerpunkt dieses 2-tägigen Softskill Trainings für Bauprojektleiter in der konkreten Einübung praxisnaher Kommunikationstechniken. Sie reflektieren Ihre eigenen Konfliktstrategien. Sie unterscheiden konfliktschürende Kommunikationsstile von förderlichen Kommunikationsstilen. Anhand von Praxisbeispielen aus der Bau- und Immobilienwirtschaft können Sie lösungsorientierte Kommunikation und außergerichtliche Streitbeilegungsverfahren anwenden.

Im zweiten Teil des Trainings wird der konstruktive Umgang mit Baukonfliktmanagement geübt. Die Dynamik der Eskalation in typischen Baukonflikten steht ebenso im Fokus wie die Analyse der eigenen Reaktion und Konfliktfähigkeit.

Mithilfe von Gesprächs- und Kommunikationstechniken wird der Ausstieg aus der Konfliktspirale geprobt und Sie erzeugen eine Positiv-Spirale.

Ihr Nutzen:

  • Sie erlernen Kommunikationstechniken, die Sie in schwierigen Situationen und in Ihrem Projektmanagement sofort umsetzen können.
  • Sie erkennen rechtzeitig Konfliktpotenziale und vermeiden durch Ihr Verhalten die Eskalation von Baustreitigkeiten.
  • Sie erkennen Ihre Verhandlungsmacht bei Baustreitigkeiten und finden professionelle Konfliktlösungen.

Teilnehmerkreis:

Die Teilnahme ist auf 16 Personen begrenzt. Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung über insgesamt 16 Zeiteinheiten.

Mit Ihrer erfolgreichen Teilnahme erfüllen Sie auch die Fortbildungsverpflichtung gemäß § 3 ZMediatAusbV. Die Veranstaltung kann als berufliche Weiterbildung bis zu 70 % der Kosten gefördert werden.

Dauer: 10.00 – 18.30 Uhr

Ihre Referentin:
Ihre Trainerin Rosina Sperling ist DVP-zertifizierte Projektmanagerin für die Bau- und Immobilienwirtschaft und kennt die branchenspezifischen Herausforderungen. Sie vermittelt alle Skills, die Bauprojektleiter und Bauleiter brauchen, damit Planen und Bauen im Team innerhalb der Unternehmen oder mit unterschiedlichen Projektbeteiligten gelingen.

Kommunikationstechniken für Projektleiter: Inhalt

  1. Strukturelle und bauvertragliche Konfliktursachen, Merkmale und Arten von Konflikten beim Planen und Bauen
  2. Konfliktfördernde Besonderheiten der Bau- und Immobilienwirtschaft
  3. Konfliktkompetenzen und Werkzeuge der Konfliktprävention und Konfliktbearbeitung:
    – Grundlagen gelungener Kommunikation,
    – Förderliche Kommunikationstechniken (Ich-Botschaft, aktives Zuhören, Fragetechnik),
    – Reflexion des eigenen Kommunikationsverhaltens,
    – Persönlicher Konfliktstil und Konfliktkompetenz, innere Haltung,
    – Umgang mit hinderlicher Kommunikation und Einigungshindernissen im Konflikt,
    – Umgang mit Widerständen und unfairem Verhalten
  4. Eskalationsstufen und Interventionsmöglichkeiten
  5. Verhandlungsstrategien: das „Das Harvard-Konzept“
  6. Struktur von Verhandlungsgesprächen und Anwendung im bauvertraglichen Kontext, insbesondere bei Nachträgen und Bauablaufänderungen
  7. Persönliche Erkenntnisse, Aktionsplan für die Praxis

Unsere Empfehlung: Ergänzen Sie dieses Seminar mit unserem „Führungskräftetraining für Bauleiter und Projektleiter: Erfolgreiche Abwicklung von Bauprojekten im Team“.