Änderungsentwurf zur neuen HOAI vom 16.09.2020

Welche Änderungen enthält die neue HOAI? Nach unserer ersten Überprüfung des Verordnungsentwurfes zur HOAI 2021 der Bundesregierung vom 16.09.2020 gegenüber dem Referentenentwurf vom 7.08.2020 stellen wir im offiziellen Entwurf vom 16.09.2020 insbesondere folgende Änderungen und Aspekte fest.

Neue HOAI 2021 in Sicht: Neuerungen im Referentenentwurf des BMWi vom 7.08.2020

Nach dem Referentenentwurf zur Änderung des Gesetzes zur Regelung von Ingenieur- und Architektenleistungen und Änderung vergaberechtlicher Bestimmungen (ArchLG) soll neben den Ermächtigungsgrundlagen auch die HOAI bis zum Jahresende angepasst werden. Notwendig wurden die Anpassungen infolge des Urteils des EUGH vom 04.07.2019, wonach festgestellt wurde, dass die geltende HOAI 2013 nicht den Vorgaben der Dienstleistungsrichtlinie (2006/123/EG) entspricht.

Lehrgang Streitlöser/in DGA-Bau-Zert® für die Bau- und Immobilienwirtschaft und Wirtschaftsmediation ab 21.01.2021 – jetzt anmelden!

Nehmen Sie teil am Lehrgang DGA-Bau-Zert® für die Bau- und Immobilienwirtschaft und werden Sie Streitlöser! Der nächste Lehrgang beginnt am 21.01.2021 und endet nach fünf Blöcken mit der Abschlussprüfung am 22.05.2021. Ein Upgrade zur Qualifizierung zum/zur Zertifizierten Wirtschaftsmediator/in Wirtschaftsmediation (mit Zusatzkosten) findet in der Zeit vom 22.06.2021–26.06.2021 statt. Nähere Informationen finden Sie im Bereich Streitlöser.

Reaktion auf Baustillstände und andere bauablaufbezogene Schwierigkeiten

Einer der häufigsten und praxisrelevantesten Fälle im Zusammenhang mit Störungen des Bauablaufs aufgrund der Corona-Krise sind bereits jetzt Behinderungsanzeigen von ausführenden Unternehmen gem. § 6 Abs. 1 Satz 1 VOB/B. Die Auftragnehmer wollen mitunter mit dieser Anzeige gem. § 6 Abs. 4 VOB/B eine Verlängerung der Ausführungsfristen erreichen.

Corona-Leitfaden mit Handlungsempfehlungen für Baubeteiligte

Derzeit sehen sich viele Planer und Bauunternehmer vor die Situation gestellt, bei ihren Bauprojekten ihre Projektorganisationen aufrechtzuerhalten, da sich aus der Corona-Pandemie kein Leistungsverweigerungsrecht ergibt. Sie finden in dem exklusiven Leitfaden ein Vergütungsmodell für den Zeitraum mit eingeschränkter Bautätigkeit oder Baustillstand wegen der Corona-Pandemie.

Handlungsempfehlungen bei rechtlichen und bauwirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise

Den meisten Planern und Unternehmern gelingt es, den Baustellenbetrieb auch während der Corona-Krise aufrecht zu erhalten. Stärkere Auswirkungen der Bauablaufänderungen erwarten wir allerdings im Spätsommer, aufgrund von Lieferengpässen oder fehlender Ausführung der Vorgewerke. Bereiten Sie sich rechtzeitig vor mit unseren Handlungsempfehlungen.

Abwicklung von Baustellen und Bauverträgen in der Corona-Krise: rechtliche, organisatorische und finanzielle Auswirkungen

Die sich ausbreitende Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Bauabläufe in Deutschland. Im Eiltempo hat das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, in einem Rundschreiben vom 23.03.2020 Richtlinien zu bauvertraglichen Fragen zur Corona-Krise festgelegt, die zu berücksichtigen sind. Über die bauvertraglichen Aspekte erfahren Sie mehr in unseren Webinaren.

Corona-Pandemie: Auf kurzfristig eintretende Baustillstände richtig reagieren!

Durch den Ausbruch der Corona-Pandemie sind viele Bauvorhaben lahmgelegt. Die wirtschaftlichen Effekte und die gestörten Bauabläufe aufgrund von Mitarbeiterausfällen und Lieferengpässen werden zunehmend spürbar. Mehrkosten aufgrund von Materialpreiserhöhungen und Liquiditätsengpässe sind zu erwarten. In unserem Blogpost finden Sie die wichtigsten Auswirkungen auf die Bau- und Planerverträge nach VOB/B und BGB.

„Rechtssichere Musterbriefe zur VOB/B“ von Rosina Sperling und RA Axel Sperling

Die erweiterte Auflage des Buches „Rechtssichere Musterbriefe zur VOB/B für Auftraggeber und Auftragnehmer vor, während und nach der Bauzeit“ von Rosina Sperling vermittelt praxisorientierte Formulierungen für die erfolgreiche Bauabwicklung. Denn das Darlegen und Dokumentieren rechtlich relevanter Vorkommnisse ist für die am Bau Beteiligten unverzichtbar, um kostenintensive Baustreitigkeiten zu vermeiden.

Fachliche und menschliche Projektleitung: 2-Tages-Seminar

Im heutigen Bauprojektmanagement werden die Projektleiter immer mehr beansprucht, daher ist Stärkung und Förderung nötig, denn die Baubranche braucht motivierte Mitarbeiter! Nehmen Sie an der Fortbildung für Bauprojektleiter in München teil.